Die Mitarbeiter*innen der Kreissparkasse verzichten auf Weihnachtsgeschenke

Bereits im achten Jahr in Folge haben die Angestellten und die Pensionäre der Kreissparkasse Tuttlingen auf ein Weihnachtsgeschenk verzichtet. Bei der Personalversammlung 2013 war aus den Reihen der Belegschaft die Idee entstanden, anstatt der Geschenke das dafür vorgesehene Geld an hilfsbedürftige Menschen zu spenden und gemeinnützige Projekte in der Region zu unterstützen.

2020 erhielten dadurch die Hospizgruppe Tuttlingen und der Hospizverein Spaichingen sowie das Frauenhaus Tuttlingen die Weihnachtsspende der Kreissparkasse in Höhe von insgesamt 6.000 Euro. 2020 hatte die Belegschaft erstmals die Möglichkeit, aus einer Auswahl an Einrichtungen auszuwählen und abzustimmen, wer bei der Aktion bedacht werden sollte.